Dr. Kristin Kopf

Funktion

Wissenschaftliche Angestellte in der Abteilung Grammatik

Aufgaben

Zur Person

  • seit 4.2021 Lehrkraft für besondere Aufgaben am Deutschen Institut der Universität Mainz (Historische Sprachwissenschaft, 50%).
  • seit 9.2018 Wissenschaftliche Angestellte am Institut für Deutsche Sprache Mannheim (50%)
  • 4.2019–9.2019 Vertretung einer W3-Professur am Institut für deutsche Sprache und Literatur, TU Dortmund (50%)
  • 10.2017–3.2021 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Germanistischen Institut der Universität Münster (Grammatik und Sprachgeschichte)
  • 8.2011–9.2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Mainz (Deskriptive und historische Sprachwissenschaft des Deutschen)
  • 10.2010–7.2016 Promotion, Thema der Dissertation: Von der Syntax in die Wortbildung. Zur Diachronie der verfugenden N+N-Komposition (Universität Mainz)
  • 08.2010–07.2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Mainz im Teilprojekt A (Zweifelsfälle der Verfugung – Gegenwärtiger Sprachwandel und seine Determinanten) des Projekts Determinanten sprachlicher Variation
  • 06.2010 Magistra Artium, Thema der schriftlichen Arbeit: Flexionsklassen diachron und dialektal. Das System der Substantivklassen im Alemannischen (Universität Mainz)
  • 10.2004–06.2010 Studium der Deutschen Philologie und der Vergleichenden Sprachwissenschaft (Universität Mainz)

Forschungsinteressen

  • Korpuslinguistik
  • Flexionsmorphologie, Morphosyntax, Wortbildung
  • Sprachwandel, Zweifelsfälle, Dialektologie
  • Sprachgeschichte, Frühneuhochdeutsch

Weitere Informationen

Publikationen

Aktuelle Auswahl:

Kopf, Kristin (2023):
Normalfall Movierung: Geschichte und Gegenwart des generischen Maskulinums in Prädikativkonstruktionen. In: Hetjens, Dominik / Lasch, Alexander / Roth, Kerstin (Hrsg.): Historische (Morpho-)Syntax des Deutschen. (= Jahrbuch für Germanistische Sprachgeschichte 14). Berlin / Boston: de Gruyter. S. 196-226.
IDS-Publikationsserver Text
Kopf, Kristin / Weber, Thilo (2022):
Zum Genitiv im Sprachgebrauch.
Sammlungen authentischer Sprachbelege als Beitrag zur modernen Grammatikforschung. In: Sprachreport 3/2022. Mannheim: Leibniz-Institut für Deutsche Sprache. S. 1-7.
IDS-Publikationsserver Verlag
Kopf, Kristin (2022):
Ist Sharon Manager?
Anglizismen und das generische Maskulinum. In: Diewald, Gabriele / Nübling, Damaris (Hrsg.): Genus – Sexus – Gender. (= Linguistik - Impulse & Tendenzen 95). Berlin / Boston: de Gruyter. S. 65-104.
IDS-Publikationsserver Verlag
Kopf, Kristin (2021):
Stellung des adnominalen Genitivs. In: Band 2: Determination, syntaktische Funktionen der Nominalphrase und Attribution. Heidelberg: Heidelberg University Publishing. S. 103-134.
IDS-Publikationsserver Verlag
Kopf, Kristin (2021):
Genitiv- und von-Attribute: Bestimmung des Variationsbereichs. In: Band 2: Determination, syntaktische Funktionen der Nominalphrase und Attribution. Heidelberg: Heidelberg University Publishing. S. 135-172.
IDS-Publikationsserver Verlag

Vorträge

Aktuelle Auswahl:

Kopf, Kristin:
Grammatische Variation im Standard. Ergebnisse aus dem Projekt Korpusgrammatik. Kolloquium Historische Linguistik.
15.6.2023, Frankfurt a.M.
Kopf, Kristin:
Untypische generische Maskulina. Zur Movierung von Prädikatsnomen in Synchronie und Diachronie.
4.12.2022, Universität Antwerpen/online
Kopf, Kristin / Müller-Spitzer, Carolin:
Stereotype Darstellung von Personen in den IDS-Nachschlagewerken? Forschungsstand, Analyse und Diskussion. Gesprächsrunde.
19.10.2022, IDS Mannheim, Vortragssaal
Kopf, Kristin:
Generische Maskulina in Prädikativkonstruktionen. Ein altes Phänomen?Jahrestagung der Gesellschaft für germanistische Sprachgeschichte.
30.9.2022, Dresden
Kopf, Kristin:
Genitiv- vs. von-Attribute im Deutschen. Methoden und Ergebnisse aus dem IDS-Projekt Korpusgrammatik. Seminar "Grammatische Variation im Korpus".
28.6.2022, Universität Osnabrück