Dr. Franziska Kretzschmar

Funktion

Gremienarbeit

  • November 2021-2023: stellvertretende Sprecherin im Ausschuss der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • seit 2023: Mitarbeit in den institutsweiten AGs AG Veranstaltungskonzept und AG Karriereentwicklung

Zur Person

  • seit 11/2020: wiss. Mitarbeiterin in der Abteilung Grammatik
  • 04/2018 & 05/2019: Gastwissenschaftlerin, Department of Psychological and Brain Sciences, UMass Amherst
  • 10/2016-12/2020: wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc), Institut für Deutsche Sprache und Literatur I und SFB 1252, Universität zu Köln
  • 02/2015-09/2016: Interimleiterin des Neurolinguistischen Labors und Lehrkraft für besondere Aufgaben, Department of English and Linguistics, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 04/2014-03/2015: W2-Professurvertreterin (Neurolinguistik), Institut für Germanistische Sprachwissenschaft, Philipps-Universität Marburg
  • 10/2013- 03/2014: W2-Professurvertreterin (empirische Linguistik), Institut für Deutsche Sprache und Literatur I, Universität zu Köln
  • 11-12/2012: Gastwissenschaftlerin, Department of Psychological and Brain Sciences, UMass Amherst
  • 2010-2013: wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc), Department of English and Linguistics, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 2010: Dr. phil. in Germanistischer Linguistik mit Schwerpunkt auf Neurolinguistik (summa cum laude); Philipps-Universität Marburg
  • 2006: Magistra Artium; Philipps-Universität Marburg
  • 2000-2006: Studium der Germanistik und Politikwissenschaft (Universität Greifswald, University of Aberdeen und Philipps-Universität Marburg)

Forschungsinteressen

  • Psycho- und Neurolinguistik
  • Sprachverarbeitung, insbesondere Satzverstehen an der Syntax-Semantik-Schnittstelle (z. B. Agentivität)
  • Leseentwicklung im Lebensverlauf
  • experimentelle Leseforschung, insbesondere der Einfluss von Schriftsystemen und Typographie auf visuelle Worterkennung
  • Co-Registration von EEG und Blickbewegungen
  • Einsatz empirischer Forschungsmethoden in der Wissenschaftskommunikation

Stipendien und Projektförderung

  • 2019: DAAD-Reisestipendium (Kongressreise)
  • 2014-2016: Innovatives Lehrprojekt (mit Dr. Svenja Völkel, Universität Mainz): Experimentierfeld Sprache: Projekt zur Entwicklung eines Modul-Curriculums zur Bandbreite und Schnittstellen empirischer Methoden in der Linguistik
  • 2012-2013: Inneruniversitäre Forschungsförderung für Nachwuchswissenschaftlerinnen Johannes Gutenberg-Universität Mainz; Projekt: Reading acquisition in 3rd and 5th graders: On the impact of word predictability on parafoveal processing in reading
  • 2010: Promotionsstipendium der Philipps-Universität Marburg
  • 2007-2010: DFG-Promotionsstipendium im DFG-Graduiertenkolleg “NeuroAct – Neuronale Repräsentation und Handlungskontrolle”; Philipps-Universität Marburg and Universität Giessen
  • 2002-2003: Erasmusstipendium der Universität Greifswald

Publikationen

Aktuelle Auswahl:

Kretzschmar, Franziska (2024):
Orthografieforschung zum Mitmachen.
Ergebnisse eines Citizen-Science-basierten Exponats zur Exploration sprachlicher Variation. In: Krome, Sabine / Habermann, Mechthild / Lobin, Henning / Wöllstein, Angelika (Hrsg.): Orthographie in Wissenschaft und Gesellschaft. Schriftsystem – Norm – Schreibgebrauch. Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache 2023. Berlin / Boston: de Gruyter. S. 357-370.
IDS-Publikationsserver Verlag
Hug, Marion / Jarosch, Julian / Eichenauer, Christiane / Pennella, Selina / Kretzschmar, Franziska / Nicklas, Pascal (2024):
Some students are more equal: Performance in Author Recognition Test and Title Recognition Test modulated by print exposure and academic background. In: Behavior Research Methods. Springer.
Text
Kretzschmar, Franziska / Alday, Phillip M. (2023):
Principles of Statistical Analyses: Old and New Tools. In: Grimaldi, Mirko / Brattico, Elvira / Shtyrov, Yury (Hg.): Language Electrified. Principles, Methods, and Future Perspectives of Investigation. (= Neuromethods 202). New York: Springer Nature. S. 123-160.
IDS-Publikationsserver Text
Burnsky, Jon / Kretzschmar, Franziska / Mayer, Erika / Staub, Adrian (2023):
The influence of predictability, visual contrast, and preview validity on eye movements and N400 amplitude: co-registration evidence that the N400 reflects late processes. In: Language, Cognition, and Neuroscience 38 (6). Routledge: Taylor & Francis. S. 821-842.
Verlag
Kretzschmar, Franziska / Alday, Phillip M. / Grice, Martine / Brilmayer, Ingmar (2023):
Editorial: Variability in language predictions: assessing the influence of speaker, text and experimental method. In: Frontiers in Communication 8. Lausanne: Frontiers Media. 3 S.
IDS-Publikationsserver Verlag

Vorträge

Aktuelle Auswahl:

Czicza, Dániel / Hansen, Sandra / Kopf, Kristin / Kretzschmar, Franziska:
Grammatischen Wandel tracken: Von Kasus, Konjunktiven und Wortbildung. Workshop zum Querschnittsthema 2, "Sprachwandel im Deutsch der Gegenwart".
7.6.2024, IDS Mannheim, Vortragssaal
Kretzschmar, Franziska / Wöllstein, Angelika:
Krisen begegnen: Zur Nutzbarmachung der rezeptiven Perspektive im gesteuerten Schriftspracherwerb am Beispiel der Zeichensetzungskompetenzen. LERN-Jahrestagung "Wie steht es um unser Bildungssystem? Krisen anerkennen, Lösungsansätze gestalten".
14.5.2024, Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung & Leibniz-Institut für Wissensmedien, Tübingen
Kretzschmar, Franziska / Hansen, Sandra / Volodina, Anna / Lang, Christian:
‘You don’t hang a Frida Kahlo next to a Jackson Pollock.’ The effect of referential features and gender congruency on the comprehension of unfamiliar artist-for-work metonymies in German. Linguistic Evidence 2024.
22.2.2024, Potsdam
Kretzschmar, Franziska:
Sprachforschung erlebbar machen. Erträge eines Citizen-Science-basierten Ausstellungsexponats. Forum Wissenschaftskommunikation 2023.
15.11.2023, Bielefeld
Lang, Christian / Kretzschmar, Franziska / Hansen, Sandra:
‘They stole a real Maximowa.’ The effect of gender congruency on the comprehension of unfamiliar artist-for-work metonymies in German. AMLaP – Architectures and Mechanisms for Language Processing Conference 2023.
31.8.-2.9.2023, San Sebastián, Spanien